Unser Richtfest

Am 12. Dezember war es nun endlich soweit, wir konnten unser Richtfest feiern. Hierzu mussten wir natürlich auch ein bißchen was vorbereiten. So haben wir unsere Richtkrone bei Blumen Heins in Hollenstedt gekauft. Die bunten Bänder waren auch schon dran. Da es bekanntermaßen im Dezember etwas frischer ist, haben wir heiße Suppe, warmen Kakao und Glühwein ausgeschenkt. Dazu gab es noch Baguettebrot und Kuchen. Um 14:00 Uhr haben wir die Suppe abgeholt und waren dann gegen 14:30 Uhr auf der Baustelle. Da es im Dezember spätestens um 16:30 Uhr dunkel wird, musste das ganze Haus auch noch ausgeleuchtet werden. Hier war Yvonnes Vater eine riesen große Hilfe. Er hatte in seinem Fundus so viele Scheinwerfer, so dass wir fast jeden Raum ausleuchten konnten. Firma Mittelstädt hat den Tag über die Baustelle aufgeräumt und im Wohnzimmer und der Küche die Fensteröffnungen mit Planen abgedichtet, damit der Wind nicht so durchpfiff.

Pünktlich um 16:00 Uhr war alles aufgebaut und die Zimmerleute hatten ihr Werk auch vollbracht, so dass das Richtfest gefeiert werden konnte. Viele Freunde und Verwandte waren gekommen und haben mit uns bis in den Abend hinein gefeiert. Besonders haben wir uns über die Nachbarn gefreut, die unser Einladung zahlreich gefolgt waren. Wir müssen aber zugeben, das mit den Namen wird noch etwas dauern.

Dieser Beitrag wurde unter Zimmermannsarbeiten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.