Unser Haus nimmt Form an

Wir sind Euch noch einen Bericht zu den Arbeiten in der letzten Woche vor Weihnachten schuldig. Leider kommen wir wegen dem ganzen weihnachtsstress erst jetzt dazu, ein paar Zeilen zu schreiben. Nach unserem Richtfest waren die Zimmerleute, Maurer und auch der Maler noch fleißig.So haben die Zimmerleute den Dachstuhl fertiggestellt, die Unterspannbahn aufgebracht und auch noch die Dachauslässe für den Schornstein und das Dachfenster eingebaut. Die Maurer haben die Giebelwände hochgezogen, den Verblender weiter hochgemauert und den Schornstein gestellt. die erste Steinreihe für die Innenwände steht auch schon. Der Schornsteinfeger war auch schon da und hat die Rohbauabnahme des Schornsteins durchgeführt. Der Maler hat die Dachüberstände an den Giebelseiten, die Fettenköpfe und die Stirnbretter gestrichen, so dass der Klempner nun die Dachrinnen anbauen kann.

Gestern waren wir nun da, und haben uns bei schönen Sonnenschein einmal alles in Ruhe angeschaut, Wände nachgemessen und vor allem geschaut, ob durch den Regen der letzten Tage Wasser ins Haus gekommen ist. Letzteres ist zum Glück nicht passiert und es ist alles schön trocken bzw. kann weiter trocknen. Bis zum 06. Januar 2014 ruht nun die Baustelle und unsere Handwerker ruhen sich verdienter Maßen über die Feiertage etwas aus, um dann Anfang Januar voller Tatendrang wieder loszulegen. Wichtig wäre, dass der Verblender noch vor dem Wintereinbruch hochgemauert wird, damit die Fenster eingebaut werden können und das Dach gedeckt werden kann. Drücken wir mal die Daumen, dass alles noch klappt, bevor Väterchen Frost uns einen Besuch abstattet.

Dieser Beitrag wurde unter Malerarbeiten, Maurerarbeiten, Zimmermannsarbeiten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.