Genug Budget bei den Versorgungsleitungen einplanen

Nachdem wir nun die Anträge für die Versorgungsleitungen (Strom, Wasser und Telefon)gestellt haben, kommen nun Stück für Stück auch die ganzen Rechnungen und die Koordination, wer legt was, beginnt. Der Wasseranschluss des Wasserbeschaffungsverbandes ist mit Abstand der teuerste Anschluss. Beim Wasseranschluss ist wichtig zu wissen, dass in dem Preis (Baukostenzuschuss) nur das Anbohren der Wasserleitung und das Legen eines „Vorstrreckers“ auf das Grundstück der Bauherren inklusive ist. Dieser Vorstrecker endet kurz hinter der Grundstücksgrenze und die restliche Leitung bis ins Haus ist durch die Bauherren zu installieren, was natürlich je nach Entfernung auch ein nettes Sümmchen kostet.

Bei uns hat es auch etwas gedauert, bis klar war, welche Rohrleitungsfirma was legt. So wird Strom durch Firma Hoth, Wasser (nur das Anbohren) durch Firma Wähler und Telekom wahrscheinlich auch durch Firma Hoth gelegt. Nun lassen wir uns von beiden Firmen ein Angebot für die Wasserleitung machen. Schön wäre es natürlich, wenn eine Firma alle Leitungen legt, damit man später auch nur einen Leitungsgraben auf dem Grundstück hat. Mal sehen, was dabei raus kommt. Wenn jetzt alles klappt, werden alle drei Leitungen Ende KW 41 gelegt.

Die Genehmigung zur Einleitung des Abwassers in die Kanalisation haben wir jetzt auch bekommen. Auch die gab es natürlich nicht umsonst und so waren die nächsten 100,- € zu bezahlen. Was wir auch erst jetzt gelernt haben, ohne Genehmigung zur Abwasserentsorgung darf nicht mit dem Bau begonnen werden. Übrigens für die Gemeinde Hollenstedt ist witziger Weise die Hamburger Stadtentwässerung zuständig.

Wir können nur jedem Bauherr raten, unterschätzt die Baunebenkosten nicht. Hier kommt ein Euro zum anderen. Wichtig ist hier auch der Abstand zwischen Grundstücksgrenze und Haus. Da dieser bei uns etwas größer ist, haben wir überall so genannte Mehrlängen zu bezahlen. Bei der Telekom sind 15m inklusive und bei der EWE 30m. Alles, was darüberhinaus geht, kostet extra.

Dieser Beitrag wurde unter Bauvorbereitung, Elektroarbeiten, Erdarbeiten, Sanitärarbeiten abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.