Fitness Training auf der Baustelle

Dieses Wochenende galt es Berge zu versetzen, im wahrsten Sinne des Wortes. Wir hatten uns 14 m³ Betonrecycling und 5 m³ Splitt für den Unterbau der Terrasse und die Wege ums Haus liefern lassen. In Summe waren es gut und gerne 30 to Material, was verteilt und verdichtet werden musste. Nachdem wir in den letzten Wochen bereits die Rasenkannten gesetzt hatten, musste auf den Sand noch ein ca. 10 cm starker Unterbau mit Betonrecycling aufgebracht werden. Man kann natürlich auch Mineralienmischung nehmen, diese ist aber deutlich teurer und unser Baustoffhändler meinte, dass das Betonrecycling es auch tut. Gesagt getan, Schubkarre um Schubkarre haben wir beladen und hinters Haus gefahren und dort verteilt. Echt mühsam ist das permanente Überprüfen der Höhen, damit das Gefälle auch stimmt. Anschließend durfte ich wieder den Tanz mit dem Rüttler wagen und habe die gesamte Fläche mehrmals abgerüttelt, damit es später hoffentlich keine Absackungen gibt. Wir werden es sehen. Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen des Splitt Verteilens. Dieser ging erfreulicher weise wieder deutlich leichter zu schaufeln. Wir haben jetzt 3 cm Splitt als Schicht verbaut und darauf kommt dann unser 8 cm starker Stein. Die Lieferung soll nächstes Wochenende kommen und dann heißt es, das Pflastern kann beginnen.

Dieser Beitrag wurde unter Aussenanlagen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.