Die Terrasse ist fast fertig

Unser Wochenendziel, die Terrasse zu pflastern, haben wir erreicht. am Samstag und Sonntag haben wir die komplette Terrasse gepflastert. Für den heutigen Tag stehen jetzt noch ein paar Flexarbeiten an, da wir durch das Regenfallrohr und die Kasematten einige Steine ausschneiden müssen. Bei den Steinen für die Auffahrt und die Terrasse haben wir extra Steine genommen, die im Fugenbereich produktionsseitig Abstandshalter haben, so dass man wirklich Stein an Stein legen kann. Wenn die Fugenbreite nicht stimmt, dann kann es passieren, dass das Pflaster unter Spannung gerät und sich dann die Steine verschieben. insbesondere im Bereich der Auffahrt ist so etwas ein Thema. Weiterhin haben wir noch 4m³ Splitt auf der Auffahrt verteilt, so dass wir nun auch den vorderen Bereich pflastern können.

Dieser Beitrag wurde unter Aussenanlagen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Die Terrasse ist fast fertig

  1. Häuslebauer sagt:

    Sieht echt schön aus. Aber eine Frage stell ich mir, da ich in der gleichen Situation bin.
    Es sieht aus, als ob keine Entwässerungsrinne vor den Austritt von der Terassentür ist und die Höhe der Türschwelle ist auch niedriger als 15cm. Nach DIN muß die Differenz Terassenbelag zu Abdichtung unterkannte entweder 15cm sein oder eine Entwässerung mit Hilfe einer Entwässerungsrinne sichergestellt sein. Oder habt ihr hier eine Überdachung geplannt.

    • Stephan sagt:

      Hallo Häuslebauer,

      Wir haben an den drei Terrassenfenstern jeweils einen Dachüberstand von 75cm und ein Gefälle im Pflaster von 2%. Durch den Dachüberstand sollte das Thema Schlagregen und durch das Gefälle das Thema Stauwasser minimiert werden. Wir standen einfach vor dem Problem, dass unser klinker relativ weich ist ist und wir Gefahr laufen, dass durch das Betreten der Rollschicht, diese in relazit kurzer Zeit unansehnlich wird. Die Alternative wären diese roten Klinkerplatten gewesen, doch diese passen absolut nicht zu unserem Klinker.

      Gruß

      Stephan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.