Der Dachstuhl wird errichtet

Am 12. Dezember war es soweit. Die Zimmerei Schlichting aus dem Landkreis Rotenburg rückte mit 5 Mann und einem großen LKW mit Kran an. Als erstes wurden die unteren Fetten auf dem Drempel montiert. Anschließend wurden die beiden äußeren Sparren aufgestellt und die beiden Mittelfetten eingesetzt. Danach ging alles ganz schnell. Ein Sparren nach dem anderen folgte und zu guter Letzt wurde unser Friesengiebel aufgebaut. Da wir unseren Spitzboden selbst auslegen wollen, haben wir uns die Rauspundbretter mit dem Kran der Zimmerei gleich in den Spitzboden heben lassen, so dass wir nicht alles über Leitern dort hoch bringen müssen. Die Ortgänge (Dachüberstände an den Giebelseiten) waren bereits vorbereitet und konnten fix und fertig auf die Fetten gesetzt werden.  So wurde der Dachstuhl an einem Tag komplett errichtet. Pünktlich um 16:00 Uhr war die Arbeit getan und wir konnten unser Richtfest feiern. Hierzu schreiben wir noch ein separaten Beitrag, wenn wir alle Fotos vom Richtfest haben.

Dieser Beitrag wurde unter Zimmermannsarbeiten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Der Dachstuhl wird errichtet

  1. Jana Lungfiel sagt:

    Hallo ihr beiden,

    Euer Haus nimmt jetzt schon richtig Form an. Wir, d. h. mein Mann und unsere zwei Söhne, bauen auch gerade ein Einfamilienhaus mit der Firma Mittelstädt im beschaulichen Stelle – Ashausen. Neugierig verfolge ich regelmäßig
    euer Bautagebuch. Ich wünsche euch weiterhin gutes gelingen.

    Gruß

    Jana Lungfiel

    • Stephan sagt:

      Hallo Jana,

      schön, dass Dir unser Baublog gefällt. Mit etwas Glück werden die Giebelseiten noch bis Weihnachten hochgemauert, so dass das Haus über Weihnachten trocken bleibt. Wie weit seit Ihr denn mit Eurem Haus?

      Gruß

      Stephan

      • Jana sagt:

        Hallo Stephan,

        wir sind einen Tick weiter voraus. Bei uns ist bereits alles gemauert, das Dach gedeckt und die Fenster drin. Wir waren jedes mal erstaunt wie schnell es ging. Jetzt müssen noch die Außenjalousien eingebaut, der Klinker verfugt und die Metallabdeckung ( siehe Haus 149S ) von außen angebracht werden. Dann kann der Innenausbau weiter gehen.
        Bis bald

        Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.