Das Haus ist noch vor dem Frost zu gewesen

Manchmal braucht man auch ein bisschen Glück beim Bauen. Pünktlich bevor der Dauerfrost gestern in Hamburg Einzug erhalten hat, ist unser Haus zu gewesen. Alle Fenster sind drin und vor allem auch abgedichtet, so dass der Wind nicht mehr durchpfeifen kann. Leider blieb den Maurern der Firma Mittelstädt nur noch die Möglichkeit alles abzudecken und die Bautür einzubauen. Allzu viel Maurerarbeiten sind aber auch nicht mehr zu tun. Es müssen noch die Rollschichten und eine Verblendsteinwand inkl. Sturz über dem Garagentor gemauert werden. Wir schätzen mal, dass dies im Februar allerspätestens im März dann erfolgen kann. Im Anschluss kommt dann der Verfuger und wird unser Haus beige verfugen. Mal sehen, was das Wetter in den nächsten Wochen so für uns bereit hält und wann es draußen weitergehen kann. Glücklicherweise kann aber im Haus weitergearbeitet werden. Wer da genau was macht, hierzu später mehr.

 

Dieser Beitrag wurde unter Maurerarbeiten, Tischlerarbeiten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.